Loading...

FAQ (Häufige Fragen)

Wieso ist TLC dem Netzwerk von International House beigetreten?

Die Gründe und Vorteile des Beitritts sind vielfältig. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Wie wichtig sind die Qualifikationen der Lehrerinnen und Lehrer ?

Man sollte unbedingt prüfen, welche Qualifikationen Schulen von ihren Lehrkräften erwarten. Aber oft ist das gar nicht so leicht. Einige Schulen führen auf ihrer Homepage Listen mit Informationen zum beruflichen Werdegang der Kursleiter/-innen. Ein gutes Indiz sind auch externe Qualitätszertifizierungen – offensichtlich Zeichen einer kontinuierlichen Qualitätskontrolle. An erster Stelle zu nennen sind eduQUA sowie das anspruchsvolle EAQUALS, aber auch Zertifizierungen einzelner Sprachen, z.B. durch das Goethe-Institut und das Instituto Cervantes.

TLC-Lehrkräfte sind Muttersprachler/-innen; 90 % haben einen Universitätsabschluss und 100 % haben ein Lehrdiplom oder -zertifikat (SVEB, CELTA, DELTA, TEB usw.). Wir investieren 2 % unseres Umsatzes in kontinuierliche Weiterbildung.

Wie aussagekräftig sind Qualitätslabels oder Zertifikate?

Sie belegen zunächst einmal, dass die Schule grossen Wert auf Qualität legt. Zertifizierung ist aber sicher nicht einfach gleich Zertifizierung, so gehören zum Beispiel nicht immer Unterrichtsbesuche dazu.

TLC wird regelmässig überprüft durch:

  • eduQua – das Schweizer Qualitätslabel für Institutionen der Erwachsenenbildung
  • EAQUALS – das europäische Label speziell für Sprachschulen
  • Instituto Cervantes (Spanisch)
  • Goethe-Institut (in Vorbereitung für die Deutschabteilung)

Unserer Erfahrung nach hat EAQUALS die höchste Aussagekraft bezüglich der Unterrichtsqualität. Die Inspektion, die bis zu 3 Tagen dauert, umfasst Klassenbesuche, Gespräche mit Lernenden und Lehrkräften, eine Überprüfung der Arbeitsverträge und die Beurteilung der Kundeninformationen auf Fairness und Transparenz.

Sprachen lernen heisst für mich vor allem Sprechen zu lernen: Welche Rolle spielt das Sprechen in Ihren Kursen?

Das Sprechen ist das wichtigste Lernziel in allen Standard- und Intensivkursen. Unsere Gruppen haben max. 4, 6 oder 8 Teilnehmende – die beste Voraussetzung dafür, dass Sie wirklich zu Wort kommen. Deshalb auch unser Motto: „Bei TLC haben Sie mehr zu sagen!" Übrigens gibt es auch Konversationskurse. Mehr Informationen zu diesen finden Sie unter den Fokuskursen.

Wie oft beginnt ein neuer Kurs?

Die Kurse laufen bei uns in einem Semestersystem (Januar bis Juli / August bis Dezember). Auf den Beginn eines neuen Semesters planen wir jeweils diverse Parallelklassen zu unterschiedlichen Zeiten. Sobald wir genug Teilnehmer/-innen haben, startet eine neue Klasse. „Genug“ heisst eine Person weniger als die Minimalzahl – dies ist möglich dank einer geringen Reduktion der Unterrichtszeit. Selbstverständlich können Sie jederzeit in einen Kurs einsteigen, falls es noch Platz in einer Gruppe hat, die zu Ihren Vorkenntnissen und Lernzielen passt.
Wir versuchen sicherzustellen, dass niemand länger als einen Monat auf den Unterrichtsbeginn wartet. Wenn nötig, bieten wir Privat- oder Halbprivatunterricht an oder führen einen Kurs als Mikrogruppe durch.

Ich habe schlechte Erfahrungen gemacht mit Anfängerkursen, deren Teilnehmer/-innen alles andere als Anfänger/-innen waren. Wie verhindern Sie das?

Wir fragen alle Interessenten/-innen, ob sie Vorkenntnisse in der Zielsprache mitbringen. Falls ja, findet ein Einstufungstest statt. Gelegentlich reichen die Resultate nur für einen Anfängerkurs. Und manchmal haben Lernende die Zielsprache seit Jahrzehnten nicht mehr benutzt und möchten deshalb nochmals von Grund auf beginnen. Je nach Sprechfähigkeit und Testergebnissen entscheiden wir über die Einstufung.
Die Erfahrung zeigt, dass sich Unterschiede nach einem oder zwei Monaten ausgleichen: Oft machen die „echten Anfänger/innen“ schnellere Fortschritte als die „falschen Anfänger/-innen“.

Hat man bei Kursabschluss etwas in der Hand?

Selbstverständlich bestätigen wir Ihnen Ihre Kursteilnahme schriftlich, und etwas ganz Besonderes bieten wir Ihnen am Ende einer Leistungsstufe: Wir führen interne Abschlusstests durch. Den Erfolg bestätigen wir Ihnen mit dem TLC–Kurszertifikat. Da unsere Kurse nach dem sechsstufigen System des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) organisiert sind, erhalten Sie so einen internationalen Standards entsprechenden Leistungsausweis.

Wie alt sind die Kursteilnehmer/-innen?

Sie sind Erwachsene aller Altersstufen. Die grosse Mehrheit sind Berufstätige zwischen 25 und 45 Jahren.

Wo kann man parken?

Unsere Schule in Baden liegt in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs und des Busbahnhofs. Eigene Parkplätze gibt es leider nicht, dafür sind aber diverse Parkhäuser (Migros, Bahnhof, Casino) nur wenige Gehminuten entfernt.

Ist das Material im Preis inbegriffen?

Wir legen grossen Wert auf gutes, aktuelles Unterrichtsmaterial. In unseren Standardkursen benutzen wir Lehrbücher, die den neuesten pädagogischen Anforderungen gerecht werden. In einigen Fokuskursen setzen wir eigenes Unterrichtsmaterial ein. Wir beraten Sie auch über Zusatzmaterialien, z.B. Grammatiken, Wörterbücher, CD-ROMs usw. Unterrichtsmaterial wird separat verrechnet.

Ich möchte in den nächsten Monaten möglichst rasche Fortschritte machen. Ist das bei TLC möglich?

Den grössten Erfolg in kurzer Zeit erreichen Sie sicher, wenn Sie an einem Intensivkurs teilnehmen. Eine andere Möglichkeit ist, Kurse zu kombinieren: Zum Beispiel können Sie parallel zu einem Prüfungskurs einen Fokuskurs besuchen, um so ganz gezielt persönliche Schwächen zu überwinden. Wir beraten Sie gerne über sinnvolle Kombinationen. Eventuell eignet sich auch die Kombination von Kursen mit Privatstunden oder einer Blended-Learning-Option.